In der Schule mussten die Kleinsten immer noch in unverputzten Räumlichkeiten und auf Lehmfußböden unterrichtet werden. Nachdem wir unsere Zusammenarbeit mit den Unterstützern aus England klären konnten, startete der Ausbau jetzt im April 2018. Im ersten Schritt werden die Klassenzimmer verputzt und es wird der Fußboden mit Estrich versehen. Um die Zimmer komplett fertigzustellen, müssen anschließend noch Elektroarbeiten verrichtet und Zimmerdecken eingezogen werden. Auch sind Innentüren und Innenausstattung notwendig. Wir werden hoffentlich nach und nach das Gebäude fertigstellen können. Ziel ist es, das Schulprojekt, was von Carol und Mike aus England im Jahre 2005 begonnen wurde, langfristig zu unterstützen. Durch eine schwere Krankheit von Carol kann sich das Ehepaar nicht mehr so intensiv um die Schule kümmern. Beide sind sehr dankbar, dass wir die entstandene Lücke schließen möchten. Im Februar durften wir das Ehepaar besuchen. Das Treffen war von großer Herzlichkeit bestimmt. Dabei wurde uns klar, dass hier unsere nächste Aufgabe wartet. Zur richtigen Zeit haben wir die Kapazitäten uns mehr auf das Schulprojekt zu konzentrieren.

Auch hier dürfen wir erfahren: Gott ist groß und führt die Wege auf wunderbare Weise zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.