Im November 21 und im Februar 22 konnten wir zwei tolle Reisen nach Kenia organisieren.

Das Ziel dieser Reisen war es den Teilnehmern zum Einen, dass wunderschöne Land zu zeigen und zum Anderen natürlich die Projekte von

zschorlau.help live erfahrbar zu machen. Sie besuchten das Gartenprojekt, die Ebenezer Privatschule, Patenkinder, das Kinderheim und noch andere Aktionen.

Die Besucher konnten in der 14 tägigen Reise punktuell die Kultur und das Leben des schwarzen Kontinents kennen lernen, sowie einen transparenten Eindruck der Vereinsarbeit erlangen.
Eine aktuelle Hilfsaktion wurde von einem Kenianer vorgeschlagen und nach Prüfung vom Vorstand, für gut befunden.
Wir lernten unseren Kontaktmann schon als Kind im Waisenhaus kennen.
Der Kontakt brach nie ab und mit einem kleinen Kredit und Spende konnte er seinen eigenen Obstladen eröffnen und kann nun so für seine kleine Familie sorgen.
Auf Nachfrage unsrerseits erzählte er von zwei, in Not geratene Familien in seinem Dorf.
                                                                                                                                                                                                                    Obstladen
Bei der einen Familie ist der Brunnen kaputt gegangen und ein Haus durch Starkregen zerstört worden. Durch finanzielle Unterstützung konnte der Brunnen gebaut und das Familienhaus neu gebaut werden.

                                                        

Brunnen geht wieder                                                                                                       Sauberes Wasser

 

        

Typisch Kenianisches Haus                                      Küche/ Feuerstelle                                                           Schlafzimmer

……………………………………
Bei der anderen Familie erleiden zwei Familienmitglieder an chronischen Erkrankungen deren Behandlung viel Geld verschlingt. Wir konnten Ihnen das Geld für den Bau eines neuen Hauses geben. Nun können sie von den Mieteinnahmen leben und die Kosten etwas besser decken. Es gibt in Kenia in solchen Fällen leider keine staatliche Unterstützung, anders als bei uns. Die Menschen sind sehr dankbar für solche Hilfsaktionen. Solche Hilfe ist auch nachhaltig und unterstützt die Eigeninitiative der Kenianer.
Dorfbesuch

 

Beim letzten Aufenthalt lernten wir ein kleines Mädchen kennen. Sie war für ihr Alter unterentwickelt, litt unter Untergewicht sowie Immobilität, vor allem in den Beinen. Gerne wollten wir eine Hilfeleistung geben doch wussten wir nicht wie. Ein paar Wochen später ergibt sich ein Kontakt zu einer deutschen Ärztin die ganz in der Nähe einen Hilfseinsatz hat. Solche Fügungen erleben wir oft und deuten sie als Zeichen das unsere Arbeit in Kenia gesegnet und geführt ist.

………………………………..

Außerdem konnten wir einen Kontakt enger knüpfen zu einer deutschen Expertin für Brunnenbau. Davon kann der Verein enorm profitieren und wir können uns gegenseitig Unterstützen, was auch schon geschah. Beziehungs- und Kontaktpflege ist eine sehr wichtige und zeitaufwändige Sache die aber unentbehrlich ist wenn man etwas bewegen möchte, vor allem in Kenia.

Besonders freut uns das vier von unseren Schulpatenkinder die Hochschule besuchen. Sie haben den Oberschulabschluss geschafft und könnten nun nach Beendigung der Hochschule studieren oder eine sehr gute Ausbildung beginnen. Wir wünschen den Schülern viel Erfolg, Durchhaltevermögen und weiterhin viel Freude am Lernen.

 

 

                    

 

 

Beate konnte während ihres Aufenthaltes zwischen den Reisegruppen einiges organisieren und wertvolle Kontakte pflegen. Hightlight war auf alle Fälle der Ausflug mit er ganzen Ebenezer Privat Schule, das waren 160 Kinder. Sie besuchten einen Tierpark in der Nähe.

Hier konnten die meisten Schüler das erstmals Giraffen, Krokodile und Riesenschildkröten bewundern und sogar füttern. Das war ein großes Erlebnis für alle.

 

Für die Abschlussklasse wurde ein extra Ausflug geplant. Sie genossen eine „Beachday“ mit Pommes, Meer und viel Spaß. Es gab sogar kleine Geschenke als Anerkennung für die geschaffte Schulzeit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.